Die IdeeDas TeamReferenzShowroomHistorieKontakt
F1 Replicateam Eisleben
   

 
             
 
F1 Replicateam Eisleben Eine total ausgefallene Idee
Steigende Fernsehpräsenz
Formel 1 live
Höhen und Tiefen
Steigende Fernsehpräsenz


Im Oktober 2000 wurde RTL auf uns aufmerksam! Nun kam eine Welle von Fernseharbeit auf uns zu; ausschlaggebend war ein Beitrag in der „Bild“ von Thilo Scholtiseck. Die privaten Sender Sat 1, RTL, DSF, Eurosport, Kabel 1,
MDR und Pro 7 standen Woche für Woche vor der Tür und drehten Beiträge. Auch Stern TV kam zu uns, sie wollten mehr als „einen Beitrag“ – sie wollten uns Live im Studio. In der Planung war für April dann der Live-Auftritt festgelegt. Schleunigst bauten wir in den Abend- und Nachtstunden einen neuen „Ferrari 2001 Fancar“. Das alte Ferrari-Fancar (Fc) wurde in ca. einer Woche zum BMW-Williams FW23-Fc umgebaut.


Live im Studio - 19.04.2001


Vorgesehen war, dass zwei Promis unsere Autos auf einem Parkur fahren. Als Günther Jauch einen Tag vor der Sendung ins Auto einstieg, merkte er, er ist zu groß geraten und sagte die Fahrt ab. Kurzerhand entschloss sich die Redaktion dazu, dass Ralf Heinze das BMW-Fc selbst fährt und gegen Jutta Kleinschmidt, der Rallye-Weltmeisterin 2000, antritt.
Dabei war unter anderem Florian König, der Hauptberichterstatter der
Formel 1. Er moderierte mit Günther Jauch unseren Live-Auftritt, der ca. 50 Minuten dauerte (längster Beitrag, der je in Stern-TV gezeigt wurde),und lud uns sofort danach in seine Sendung ein.